Mit einem Festakt auf der Baustelle, direkt neben dem Neckartower, wurde am 29. April 2017, der Grundstein der neuen Schwenninger Neckarhalle gelegt. Die Halle, die auf dem ehemaligen Areal der Landesgartenschau errichtet wird, soll ein Ort der Vielfalt der Kulturen der Stadt werden. Ab 2019 sollen hier Veranstaltungen aus den Bereichen Kunst, Kultur, Freizeit und Wissenschaft stattfinden. Die Menschen sollen sich dort wohlfühlen, das Haus mit Leben erfüllen und gerne ein- und ausgehen. Die Neckarhalle soll ein Haus der Kultur, der Kommunikation und Geselligkeit werden. Eine junge Kulturszene wird sich dort entfalten können, aber auch ein Ort der Begegnung für die Vielfalt der Kulturen in unserer Stadt kann dort entstehen. Der große, multifunktionale Saal wird zudem von den Studierenden der Hochschule als Auditorium Maximum genutzt werden. Bei der Grundsteinlegung wurde eine Zeitkapsel, befüllt mit zeittypischen Dokumenten, aus der Stadt, von Vereinen und Schulen sowie digitale Datenträgern, die an den Tag der Grundsteinlegung erinnern, in den Beton eingelassen.

Erleben Sie im Rückblick den feierlichen Festakt, betrachten Sie die Grundsteinlegung im Video: